Kostenlose Lieferung ab 60 € in DE

Kauf auf Rechnung

Vorheriger Artikel
Nächster Beitrag
Junggesellenabschied Bauchladen Sortiment

Der altbewährte Bauchladen für den Junggesellenabschied. Ist der Bauchladen lustig oder überhaupt noch zeitgemäß?

Bauchläden zum Junggesellenabschied bzw. zum Junggesellinnenabschied haben ausgedient. Du erfährst, welchen Zweck Bauchläden früher hatten, wenn es unbedingt ein Bauchladen sein muss, dann gibt es einige Hinweise, wie du die Aktion umsetzt und was in den Bauchladen rein muss. Zum Schluss gebe ich dir noch ein wenig Inspiration mit auf den Weg, wie gute Alternativen für den Bauchladen aussehen könnten.

 

Böse Überraschung – du darfst mit einem Bauchladen herumlaufen

„Endlich geht es los!“, denkst du. Doch was hat sich deine Trauzeugin / dein Trauzeuge überlegt? Du sollst mit einem Bauchladen aus Pappe herumlaufen, Passanten ansprechen und kleine Dinge, die keiner braucht, zu verkaufen. Außerdem sollst du Passanten überreden einen Schnaps zu trinken oder eine dämliche Aufgabe mit dir zu machen. Der Zweck des ganzen ist es Geld einzunehmen. Seltsam ist nur, dass so viel Moneten gar nicht eingenommen werden, wie erhofft und geplant wurde.

 

Zweck des Bauchladens

Was soll das mit dem Bauchladen eigentlich? Die Junggesellen / Junggesellinnen hatten früher die Aufgabe die Braut / den Bräutigam in Spee noch einmal vor der Eheschließung auszuführen und eine unvergessliche Nacht zu bescheren. Einbisschen geht es also darum sich vom Single-Dasein zu verabschieden und sich in die Ehe einzufinden. Für mich ist das eine althergebrachte, überflüssige Tradition. Die meisten Paare, die ich kenne, die sich ehelichen, waren schon eine lange Zeit vor der Verlobung ein Paar und begegnen sich nicht vor dem Altar das erste Mal. Es gibt keine unaufgeklärten Mythen rund um die erste Nacht als Ehepaar – zumindest in den westlichen Gesellschaften unserer Zeit. Die Hochzeitsnacht muss demnach nicht glorifiziert werden.

 

Demütigung und wenig Spaß durch Herumtragen des Bauchladens

Eine andere Idee, die mir zum Bauchladen einfällt, ist, dass Braut / Bräutigam auf eine gewisse Weise gedemütigt werden soll. Als müssten Braut / Bräutigam dafür büßen heiraten zu wollen. Da ist es tatsächlich so, dass der Bauchladen seinen Zweck voll und ganz erfüllt. Es gibt meiner Meinung nach kaum etwas Unangehmeres und Unnatürlicheres als Fremde zu fragen oder eher anzubeteln, ob sie einen Schnaps trinken oder Geld für unnützen Krempel ausgeben wollen. Man muss über seinen Schatten springen und andere auf der Straße ansprechen und weil man gar nicht geübt darin ist oder es einem unangenehm ist, wirkt es aufgesetzt und wenig lustig, was dann auch die Passanten merken. Wie ein Marktschreier, der unbedingt seine Ware loswerden muss und dir ins Ohr brüllt, wenn du an ihm vorbeigehst. Wie soll dabei Spaß aufkommen und für wen ist es amüsant? Weder bei Braut / Bräutigam, für die Junggesellinnen / Junggesellen noch für die Passanten steigt der Spaßfaktor. Alle machen mit, damit es vorübergeht, damit es vor allem schnell vorübergeht und weil man Mitleid mit Braut / Bräutigam hat. Das muss doch besser gehen.

 

Diese 11 Dinge brauchst du für dein Bauchladen-Sortiment

Wenn es unbedingt der Bauchladen sein muss und ihr nicht darauf verzichten wollt, dann schlage ich folgendes Zubehör für den Bauchladen vor:

     

     

     

    Bauchladen mit Gurt

     

    Junggesellenabschied Bauchladen

     

    Megaphone

     

    Junggesellenabschied Megaphone

     

    Kaugummi

     

    Bauchladen Kaugummi
    Sonnenbrillen Bauchladen Partybrillen
    Knicklichter Bauchladen Knicklichter
    Trillerpfeife Bauchladen Trillerpfeife

     

     

    Schnaps

     

    Bauchladen Kleiner Feigling Schnaps
    Gummibärchen Bauchladen Haribo Liebesherzen
    Schokolade Bauchladen Celebrations Schokolade
    Edding
    (mit dem die, die mitmachen auf dem T-Shirt des Junggesellen / der Junggesellin unterschreiben können)
    Bauchladen Edding

     

    Lose
    (zB Selfie mit Braut / Bräutigam, Kuss für die Braut, Ghetto-Faust mit Bräutigam,…)

     

    Selbstverständlich könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und so was wie Kondome, Penis-Lutscher oder auch Konfetti in den Bauchladen machen, aber bitte kauft keinen Plastikschrott, den die Leute ohnehin wegschmeißen würden. Das wäre schade und ist nicht sehr umweltbewusst.

     

    Alternativen für den Bauchladen

    Wenn ihr allerdings auf den Bauchladen verzichten könnt, weil ihr ihn ohnehin albern findet, dann möchte ich euch hier in Kürze ein paar Alternativen für euren Bauchladen anbieten.

    1. Braut / Bräutigam müssen sich umziehen oder kostümieren

    Generell empfiehlt es sich, ein bedrucktes T-Shirt oder einen Pullover zum Junggesellenabschied anzuziehen. Dafür checkt gerne meine JGA-Produkte – da habe ich ein paar Schmankerl für euch bereitgestellt. Ganzkörperkostüme eignen sich gut, besonders wenn es etwas kühler ist, sowie Perücken oder verrückte Hüte.

    2. Gummipuppe / Pappaufsteller rumtragen oder Bollerwagen hinterher ziehen

    Eine Gummipuppe für den Bräutigam oder einen Pappaufsteller mit dem Lieblingssänger der Braut erregt auf jeden Fall Aufmerksamkeit genau wie ein Bauchladen, doch das schöne daran ist, dass die Passanten nicht mitmachen müssen. Und ihr werdet euch wundern, wenn sie nicht müssen, dann werden umstehende Personen plötzlich freiwillig mitmachen wollen.

    Ja und was soll in den Bollerwagen rein? Ich würde sagen, all das, was ihr nicht tragen wollt oder auch gerne euer Proviant und Getränke, die ihr gedenkt, den Tag oder Abend über zu trinken. Das ist meiner Meinung nach die richtige Art Braut / Bräutigam zu bemühen – ohne dass es übertrieben erniedrigend ist.

    3. Gemeinsame Aktivitäten

    Gemeinsame Aktivitäten für den Junggesellenabschied gibt es in Hülle und Fülle. Hier seien einige beliebte genannt:

     

    Escape Game / Stadtralleys

     

    Pole Dance
    Piñata

     

    Karaoke

     

     

    Fotoshooting

     

    Striptease

     

    Visagistin / Make-up Artist
    schminkt die Gruppe

     

    Spiele
    ausgedachte, selbstgemachte oder gekaufte

     

    Gemeinsame Aktivitäten bzw. Alternativen zum Bauchladen werde ich demnächst einen eignen Blogpost widmen. Das soll euch jedoch vor erst auf andere Ideen bringen und auch inspirieren. Schreibt mich sonst gerne an, wenn ihr schnell gute Alternativen oder Anregungen braucht.

    Hinterlasst mir gerne einen Kommentar, wenn euch der Beitrag gefallen hat oder wenn ihr etwas Wesentliches vermisst habt.

    Viel Spaß bei eurem JGA,

    Alexandra

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.