Kostenlose Lieferung ab 60 € in DE

Kauf auf Rechnung

Vorheriger Artikel
Nächster Beitrag
Junggesellenabschied ohne Alkohol! Wie das geht und was zu beachten ist.

Junggesellenabschied ohne Alkohol! Wie das geht und was zu beachten ist.

Viele denken beim Junggesellenabschied unweigerlich daran, dass Alkohol getrunken wird, viel Alkohol, viel harten Alkohol und viele kurze.

Ja aber muss das so sein?

Was ist beispielsweise, wenn die Braut / der Bräutigam gar keinen Alkohol trinken will oder vereinzelte Teilnehmer von Team Braut / Team Bräutigam auf den Alkoholgenuss verzichten? Wie will man als Organisator damit umgehen? Weiß die Trauzeugin / der Trauzeuge bereits im Vorfeld Bescheid? Evtl. lohnt es sich, die Crews vorab zu fragen und sich Alternativen zu überlegen.


15 Gründe gegen Alkohol zum Junggesellenabschied

Hier habe ich euch 15 Gründe zusammengetragen, weswegen man - trotz des freudigen und einmaligen Ereignisses - keinen Alkohol zu sich nehmen will oder kann:

1. Du lernst für eine Prüfung / Klausur

In aller Regel wird man diesen Satz von Studenten hören, aber auch Fachkräfte können gerade in einer teuren Weiterbildung stecken und daher auf Alkohol verzichten wollen, zum Beispiel jemand, der kurz davor ist, die Prüfung zum Steuerberater abzulegen. Man kann nicht nur wenige Male antreten, sondern ist die Ausbildung sehr teuer.

2. Du hältst in der Arbeit einen Vortrag

Man stelle sich vor, man ist Führungskraft in der Arbeit. Da kann es hin und wieder vorkommen, dass man vor seinem Team ein Projekt vorstellt. Oder man ist im Vertrieb und muss Verträge mit seinem Geschäftspartner ausverhandeln. Beide Situationen in denen man einen kühlen Kopf und einen nüchternen Verstand braucht.

3. Du fährst am nächsten Tag wieder mit dem Auto eine weite Strecke

Bei Junggesellenabschieden kommen oft unterschiedliche Personen zusammen, die nicht zwingenderweise an einem Ort wohnen. Einige könnten am nächsten Tag eine lange Fahrt vor sich haben. Es ist ihnen also nicht zu verdenken, dafür unfallfrei ankommen zu wollen.

4. Religion duldet keinen Alkohol

Es gibt Glaubensgemeinschaften, die keinen Alkoholgenuss vorsehen. Das ist ebenfalls zu respektieren.

5. Jemand ist schwanger

Dass eine Teilnehmerin oder gar die Braut selbst schwanger ist, kommt nicht so selten vor, wie man denkt. Da wir nicht mehr in den 1950er leben und wir sehr aufgeklärt sind, ist ja wohl klar, dass dann kein Alkohol konsumiert wird.

6. eine Teilnehmerin stillt

Ist man frisch gebackene Mama und auf einen Junggesellinnenabschied eingeladen, wird man vermutlich nicht trinken. Da ist frau noch zu sehr mit den mütterlichen Instinkten beschäftigt. Auch dies gilt es zu berücksichtigen.

7. Trockener Alkoholiker

Was gibt es Schlimmeres, als es endlich geschafft zu haben, dem Alkohol zu entsagen und dann zum Alkoholtrinken gezwungen zu werden? Daher gilt in diesem Fall, bleib´ stark und Finger weg vom Feuerwasser!

8. Dein Lebensstil sieht keinen Alkohol vor

Mittlerweile ist es doch ganz normal, dass mindestens eine Person im Freundeskreis schlichtweg auf Alkohol verzichtet - ohne einen besonderen Grund. Diese Person wird auch dann zum Junggesellenabschied keinen Alkohol trinken. Das kann ich euch versprechen.

9. Alkohol schmeckt dir nicht

Ja das gibt es wirklich. Es gibt Menschen, die mögen nicht wie Alkohol schmeckt. Jetzt denkt ihr: “Kann doch gar nicht sein.” oder “Die haben noch nicht guten Alkohol probiert.”. Ja das kann möglich sein, allerdings ist dann der JGA kein geeigneter Rahmen um eine Alkoholverkostung durchzuführen. Sucht euch dafür einen anderen Tag.

10. Solidarisch nicht trinken

Dein Kumpel trinkt aus irgendeinem Grund nicht und du trinkst deswegen auch nicht.

11. Du bist nicht gern verkatert am nächsten Tag

Es gibt Leute, die tränken gerne einen köstlichen Wein oder einen gelungenen Cocktail, allerdings ist das Verkatertsein für die das Schlimmste auf der Welt. Die Vermeidungsstrategie heißt dann, “Spaß ohne Alk”.

12. Du erholst dich gerade von einer Operation

Oft kann man sich nicht aussuchen, wann man operiert wird, manchmal geschieht es auch unerwartet, und wenn es dann passiert und unmittelbar danach ein JGA ansteht, bei dem man unbedingt da sein will, wird man sich nicht davon abbringen lassen, daran teilzunehmen. Nur den Alkohol wird man eher widersagen - verständlicherweise.

13. Du nimmst Medikamente

Gesundheit geht vor. Du warst gerade krank und nimmst ausschleichend noch die letzten Antibiotika oder andere Medikamente und darfst keinen Alkohol zu dir nehmen? Dann lass es. Keiner will, dass man wegen eines JGAs noch kranker wird.

14. Kinder sind anwesend

Vorbildliche Eltern lassen das mit dem Alkohol sein. Und wenn ihr das so umsetzen wollt - mit den Kindern beim JGA und ohne Alkohol - dann tut es.

15. Wette verloren

Der Klassiker. Du hast eine Wette verloren und musst eine horende Summe zahlen, wenn du gegen deinen Wetteinsatz verstößt.

 

Und nach all den genannten Gründen gibt es sicherlich noch etliche andere Gründe, die mir nicht eingefallen sind. Schreib´ mir gerne einen Kommentar, wenn ich einen wichtigen Grund vergessen habe.

 

10 Strategien wie man Alkohol zum Junggesellenabschied vermeiden kann

Ihr habt euch entschieden vereinzelt, teilweise oder ganz auf den Alkohol während eures JGAs zu verzichten. Dann habe ich euch hier 10 Strategien aufgelistet, wie das gelingen kann:

    Keinen Alkohol kaufen oder zur Verfügung stellen

      Na das ist doch glasklar! Am besten verzichtet ihr auf Alkohol, wenn es gar keinen gibt. Getreu nach dem Motto: “Aus den Augen, aus dem Sinn.”

      Bars und Kneipen meiden

        Ihr geht nirgendwohin, wo Alkohol an der Tagesordnung steht. Das betrifft Bars, Kneipen und viele andere Etablissements.

        Trinkspiele durch andere Spiele ersetzen

          Trinkspiele zu JGA sind Standard. Dann werdet mal kreativ und denkt euch Spiele ohne Alkohol aus.

            Andere Getränke und alkoholfreie Cocktails vorbereiten

              Ihr könnt es euch trotzdem schön machen. Besorgt euch Schirmchen, Oliven auf einem Spießchen und Orangenschalen zum Garnieren eurer Mocktails. Niemand sagt, dass ihr nicht stilvoll trinken sollt.

                Zu Hause feiern

                  Die absolute Kontrolle über den Verzehr von alkoholfreien Getränken habt ihr in eurem trauten heim.

                    Komplette Location mieten

                      Oder die andere Variante - wenn ihr nicht zu Hause feiern wollt - ihr nehmt einen ganzen Partyraum oder Festsaal in Beschlag und gewährt nur exklusiven Eintritt für Team Braut / Team Bräutigam.

                        Aktivitäten planen, bei denen man nüchtern sein müssen

                          Es gibt auch zu Junggesellenabschieden Aktivitäten und Erlebnisse, zu denen man besser nüchtern ist - zum Beispiel lässt sich ein Trabi in Berlin im normalen Straßenverkehr nur nüchtern fahren.

                            Informationen teilen

                              Alle Teilnehmer werden darüber informiert, dass es keinen Alkohol geben wird. Oder die eine Person, die auf Alkohol verzichtet, informiert den Organisator, dass sie keinen Alkohol möchte. Oft werden nämlich schon kleine Alkoholfläschchen besorgt. Das könnte also einen Unterschied machen.

                                Keine Alkoholgeschenke

                                  Unbedingt von alkoholischen Geschenken absehen! Ich persönlich liebe es, Schokoladenliköre zusammenzupantschen und den dann zu verschenken. Werde ich nicht rechtzeitig informiert, wird es peinlich für mich.

                                    Nicht dann feiern, wenn naturgemäß Alkohol getrunken

                                      Dabei denke ich zum Beispiel an den Herrentag oder Silvester. Sucht euch einen weniger alkohollastigen Tag zum Feiern aus.

                                       

                                      Dir fallen weitere Möglichkeiten ein wie du Alkohol vermeiden kannst, dann schreib mir diese doch in die Kommentare.

                                       

                                      11 Vorteile wenn man zum JGA nüchtern bleibt

                                        1. Kein Blackout

                                          Wenn jemand nicht trinkt, dann erinnert sich die Person an alles, du weißt, was du getan hast, aber auch was andere getan haben. Evtl. bist du nach dem JGA in der Pflicht, Geheimnisse zu hüten.

                                          2. Kein Filmriss

                                          Anders als die totale Finsternis beim Blackout ist der Filmriss nur eine partielle Erinnerungslücke. Aber auch diesen sparst du dir, wenn du keinen Alkohol zu dir nimmst.

                                          3. Willentliche Entscheidungen

                                          Später kannst du deine Entscheidungen nicht auf den Alkohol schieben - alla “ich hatte keine Kontrolle über mich und bin nur meinen Gelüsten gefolgt”.

                                          4. Totale Kontrolle

                                          Du hast die Kontrolle über dich und was mit dir geschieht. Möglicherweise kannst du sogar die Gruppe einwenig kontrollieren und Eskapaden verhindern.

                                          5. Keine Abzocke

                                          Wer kennt das nicht! Im Stripclub, im Taxi oder im Club wirst du fies übern Tisch gezogen, allerdings merkst du es erst im Nachhinein, da du währenddessen einfach zu blau warst zu merken, wie viel mehr du gezahlt hast.

                                          6. Keine Kotze und kein Kotzgeruch

                                          Aufgrund des Alkoholverzichts kotzt du nicht und das Beste ist, du stinkst nicht nach Kotze.

                                          7. Keine Dehydration

                                          Du bist stets gut hydriert - also du leidest nicht an Flüssigkeitsmangel, da du genügend nicht-alkoholische Getränke wie Wasser, Saft, Softgetränke getrunken hast. Du könntest dafür sorgen, dass auch deine Kameraden / Kameradinnen nicht dehydrieren, indem du ihnen regelmäßig Wasser unterjubelst.

                                          8. Keine Zahnlücke

                                          Na gut. Das passiert nur dem Zahnarzt Stu im Film Hangover. Er wacht am nächsten Morgen verkatert auf und wundert sich, warum ihm plötzlich ein Zahn fehlt. Er hat ihn sich selbst gezogen. Die Lehre daraus ist, dass man sich keinen aberwitzigen und bedauerlichen Mutproben stellt.

                                          9. Schlafplatz wieder gefunden

                                          Ja auch das ist schon mal vorgekommen. Betrunken landest du in einem fremden Hotel, weil du besoffen - wie du bist - nicht merkst, dass es das Hotel neben an ist, in dem dein Bett steht. Ist ja auch schwierig, in Spanien mit gebrochenem Englisch und sturzbetrunken festzustellen, welches Hotel das richtige ist.

                                          10. Flug nicht verpasst

                                          Wenn selbst mehrere Ohrfeigen deinen Kumpel nicht mehr aus dem Schlaf holen, dann hat er hoffentlich genug Kleingeld für das zusätzliche Rückflugticket oder ihr wart schlau genug, den Abflugtag an einen späteren Tag zu legen.

                                          11. Edding im Gesicht

                                          Du wachst morgens auf und lachst, als du dich im Spiegel siehst, weil du einen Penis im Gesicht hast, aber als er dann nicht mit Wasser und Seife abzuwaschen ist, bekommst du Panik und verfluchst dich, weil du selbst den Edding mitgebracht hast.

                                           

                                          Was sind deine Erfahrungen mit JGA ohne Alkohol? Kannst du dir das für deinen Junggesellenabschied vorstellen?

                                           

                                          Hinterlasse mir gerne einen Kommentar dazu.

                                           

                                          Eure nüchterne Alexandra

                                           

                                          Hinterlasse einen Kommentar

                                          Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.